Bodygroomer Test

Bodygroomer sind das bequeme All-in-One Mittel gegen Körperbehaarung jeglicher Art.  Weil sie zudem recht preiswert sind, werden sie unter Männern immer beliebter.

Wir haben für Sie die besten Ganzkörperrasierer herausgepickt.

Körperrasierer Test: Die besten 3 Modelle im Kurzportrait

Für unsere TOP 3 haben wir uns darum bemüht, die jeweils besten Modelle aus drei verschiedenen Preisklassen herauszusuchen. Unterm Strich stehen merkwürdigerweise drei Modelle von Philips auf unser Treppchen.

Qualitätssieger

Das Komplettset mit Stil

Hie bekommen Sie zusätzlich zum Scherkopf und einem Reiseetui satte 12 Aufsätze für alle möglichen Einsatzgebiete – egal ob Bart, Haare, Brust, Intimbereich oder Achseln. Der Akku ist mit 180 Minuten extrem stark und auch das Design macht ganz schön was her.

Kaufempfehlung

Mit Rückenhaarentfernung

Ganz klar einer der beliebtesten Bodygroomer. Sie können auf 3, 5 und 7 mm trimmen und mit einem hautschonenden Scherkopf den gesamten Körper rasieren. Mit dabei ist außerdem ein praktischer Rückenhaarentferner.

Preissieger

Minimalistisch und günstig

Ein Scherkopf, ein Kammaufsatz für das Trimmen auf 3 mm – der BG3010/15 könnte minimalistischer nicht sein. Der Akku hält geschlagene 50 Minuten, was für ein Gerät dieser Preisklasse durchaus akzeptabel ist. Leider liegt er aber etwas unangenehm in der Hand.

Körperrasuren sind lästig, aber unvermeidlich

Dass der Trend sowohl bei Frauen, als auch bei Männern schon längst beim glattrasierten Körper angekommen ist, sollte klar sein. Und dass damit die Arbeit im Badezimmer dramatisch ansteigt, wird auch niemandem entgangen sein.

Da sich kaum jemand mit einem Nassrasierer den gesamten Körper glattrasieren möchte, wurden die sogenannten Bodygroomer auf den Markt gebracht. Diese sollen mit einem oder mehreren elektrischen Scherköpfen die Rasur beschleunigen und erleichtern.

Man unterscheidet zudem zwischen Multi- und Bodygroomer, wobei ersterer sich darüber definiert, dass er sowohl im Gesicht, als für den Körper verwendet wird. Der Bodygroomer hingegen ist mit weniger Aufsätzen ausgestattet, weil er nur für den Körper vorgesehen ist.

Insofern sollten Sie sich einen Bodygroomer nur dann kaufen, wenn Sie bereits einen Rasierer bzw. Trimmer für das Gesicht haben. Theoretisch wäre die Benutzung des Bodygroomers im Gesicht zwar auch möglich, allerdings ist dies nicht besonders hygienisch.

Normalerweise sind Bodygroomer mit einem Scherkopf und mehreren Kammaufsätzen ausgestattet, die das Trimmen auf eine bestimmte Länge erlauben.

Sale
Kaufempfehlung: Philips Bodygroom 5000 BG5020/15 – mit Rückenhaarentfernung
Der Bodygroomer bringt so ziemlich alles mit, was man benötigt: Ein Scherkopf, eine Rückenhaarentfernung und drei zweidirektionale Kammaufsätze für die Längen 3, 5 und 7 mm.

Praktischerweise ist das Gerät komplett abwaschbar und bietet eine Akkuleistung von 60 Minuten. Probleme soll er jedoch bei längeren Haare bereiten…
Sale
Alternative 1: Hatteker 5-in-1 Groomer – ein klassischer Allrounder
Hatteker ist auf dem Gebiet der Bodygroomer der wohl größte Konkurrent von Philips. Speziell bei diesem Modell bekommen Sie 12 Aufsätze für Bart, Haar, Körper, Ohren, Nase uvm. Die Klingen des Scherkopfes sind selbstschärfend und damit äußerst langlebig.

Ein großer Vorteil ist zudem, dass Sie Haare und Bart bis zu 15 mm trimmen können. Die Kundenzufriedenheit ist nahezu lupenrein. Häufiger wird allerdings genannt, dass der Ohren- und Nasentrimmer etwas besser arbeiten könnte.
Qualitätssieger: Philips Bodygroom 7000 MG7745/15 – das Komplettset mit Stil
Mit insgesamt 12 Aufsätzen, einem selbstschärfenden Dual-Cut Scherkopf und einem Reiseetui bekommen Sie alles, was Sie für die Rasur des gesamten Körpers brauchen. Vorteilhaft ist auch, dass Sie dieses Modell für Ihr Haupthaar und Ihren Bart verwenden können. Dass der Akku satte 180 Minuten im kabellosen Betrieb läuft, ist natürlich umso besser.
Sale
Alternative 2: Philips BG7025/15 – der zweiköpfige
Ein äußerst smartes Gerät, das an beiden Enden mit einem Scherkopf versehen ist. Eine Seite ist mit einem Scherkopf für die Glattrasur, die andere Seite mit einem Trimmer ausgestattet, der sich über einen Schieberegler in 5 Längeneinstellungen arretieren lässt.

Ebenfalls positiv ist das 4-dimensionale Schersystem, das sich wie ein Rasierer an die individuellen Hautkonturen anpasst. Wir finden, dass der Bodygroomer, ähnlich wie unser Qualitätssieger äußerst stark ist. Allerdings hat er weniger Anwendungsspielraum bei dem gleichen Preisniveau.
Sale
Preissieger: Philips Bodygroom 3000 BG3010/15 – minimalistisch und günstig
Dieser Body Shaver kommt über seinen super günstigen Preis und viele Kunden bringen es bereits gut auf dem Punkt: Er funktioniert. Man sollte keine Wunder erwarten, dennoch ist die Klinge ausreichend für Intimbereich, Achseln und Schultern geeignet. Ein Trimmer für die Länge von 3 mm ist ebenfalls dabei.

Einen Punkt Abzug bekommt das Modell dennoch für die schlechte Ergonomie. So soll es sich beim Rasieren so anfühlen, als ob das Handstück aus der Hand herausgleitet.

Inhalt

Welche anderen Haarentfernungs-Methoden gibt es für Männer?

Ein Bodygroomer ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Als Mann haben Sie viele weitere Optionen, um Haare an Rücken, Brust, Achseln und Intimbereich zu entfernen. Wir haben hier ein paar alternative Möglichkeiten zusammengetragen.

Der Bodygroomer Kaufguide: Darauf müssen Sie beim Kauf achten!

Um diesen Körperhaartrimmer Test zu vervollständigen, bieten wir Ihnen außerdem einen kompakten Kaufguide an. Sie können zwar problemlos eine unserer Empfehlungen bestellen, möchten Sie jedoch selbst weiterstöbern , sollten Sie auf die folgenden Punkte achten:

1.Schmaler Scherkopf

Ein guter Bodygroomer hat stets einen schmalen Scherkopf, um auch schwierige Bereiche wie Achseln und Intimbereich trimmen zu können.

2.Welche Kammaufsätze

Einige Geräte, wie unser Qualitätssieger, liefern 12 Kammaufsätze für die verschiedensten Zwecke (Nasen, Ohren, Haare Körper) und für verschiedene Längeneinstellungen. Andere wiederum haben nur einen Kammaufsatz (wie unser Preissieger). Checken Sie vor dem Kauf, welche Trimmausätze Sie benötigen und ob Ihr Favorit diese beinhaltet.

3.Reinigung

Wir empfehlen Ihnen stets einen vollständig abwaschbaren Bodygroomer. Das bringt mehr Komfort und mehr Hygiene mit sich. Zudem können Sie diese Modelle auch problemlos unter der Dusche verwenden.

4.Ergonomie

Ein Gerät muss ziemlich gut in der Hand liegen, wenn man Bereiche wie Achseln oder gar Rücken zu bearbeiten hat. Unsere Kaufempfehlung und unser Qualitätssieger sind ziemlich schmal und bei vielen Kunden aufgrund der guten Ergonomie sehr beliebt.

Bei unserem Preissieger gibt es zum Beispiel einige Kunden, die von einem recht problematischen Griff berichten, weil es sich so anfühlt, als würde er aus der Hand rutschen.

Ebenfalls in den Bereich der Ergonomie fällt die Rückenhaarverlängerung. Wenn Sie Ihren Rücken enthaaren wollen, ist diese bei einem Bodygroomer nahezu unverzichtbar (siehe Kaufempfehlung BG5020/15).

Unsere TOP 3 im Detail

Jetzt wollen wir unsere besten drei „Körperrasierer Männer“ etwas genauer unter die Lupe nehmen und dabei technische Details, sowie die Kundenbewertungen zusammenführen.

Wie bereits erwähnt haben es nur Philips Modelle auf unser Treppchen geschafft, weil diese am ehesten als Bodygroomer gelten und dazu mitunter die beste Klingenqualität aufweisen. Andere Modelle, etwa von Hatteker, sind eher der Familie der Multigroomer zuzuordnen, dennoch können sie eine gute Alternative (weiter oben finden Sie unsere Hatteker Empfehlungen) darstellen.

Kaufempfehlung: Philips Bodygroom 5000 BG5020/15 – mit Rückenhaarentfernung

Dieses Gerät aus der Philips Bodygroom Series 5000 ist wohl am besten für alle Männer, die sich mit Rückenhaaren herumplagen. Mehrere Kunden berichten, dass die Rückenhaarentfernung wunderbar funktioniert und sich tatsächlich gute Ergebnisse erzielen lassen.

Ansonsten werden drei Kammaufsätze für die Längen 3, 5 und 7 mm und ein selbstschärfender Scherkopf mitgeliefert. Der Akku schafft 60 Minuten und das Gerät ist vollständig abwaschbar.

Insgesamt ist die Kundenzufriedenheit ziemlich hoch. Alle Bereiche können gut rasiert werden – wenn auch nicht immer frustfrei. So müssen Sie bei den Achseln vermutlich mehrmals drüberfahren, damit sie wirklich glatt werden; das wiederum sorgt gelegentlich für Hautreizungen. Auf der anderen Seite liegt er sehr gut in der Hand und auch die übrige Handhabung ist kinderleicht.

Qualitätssieger: Philips Bodygroom 7000 MG7745/15 – das Komplettset mit Stil

Hiermit sind Sie definitiv für alle Fälle gerüstet. Mit insgesamt 12 Aufsätzen für alle Körperbereiche (auch Bart und Haupthaar) handelt es sich zwar um einen Multigroomer, dennoch ist er laut Kundenaussagen besonders gut für den Körper geeignet. Das Gerät liegt angenehm in der Hand, sieht edel aus und liefert starke 180 Minuten Akkuleistung. Dank des Metallgehäuses und dem Scherkopf aus Edelstahl ist der Groomer zudem äußerst langlebig und wasserfest.

In allen Bereichen ist die Rasur angenehm und effektiv. Lediglich im Intimbereich müssen Sie etwas mehr Geduld aufbringen. Während Kunden außerdem vor allem die Power und die Vielseitigkeit loben, bemängeln sie die Problematik, dass sich die Haare nur schwerfällig mit einem Kammaufsatz gleichmäßig trimmen lassen. Außerdem soll das Gerät ziemlich laut sein.

Trotz des hohen, aber aus unserer Sicht absolut akzeptablen Preises und der genannten Negativpunkte, bekommen Sie einen würdigen Qualitätssieger.

Preissieger: Philips Bodygroom 3000 BG3010/15 – minimalistisch und günstig

Unser Preissieger ist günstig, minimalistisch, 100% wasserdicht und bei Kunden ziemlich beliebt. Das liegt insbesondere an der guten Rasierleistung und der einfachen Anwendung.

Im Lieferumgang ist nur ein Trimmer für 3 mm enthalten, während der Scherkopf eine Rasur auf 0,5 mm schafft.

Der Akku ist mit 50 Minuten Leistungszeit zwar okay, jedoch kann die lange Ladezeit von 8 Stunden etwas lästig sein.

Viele Kunden beschreiben das Gerät mit den Worten „der besten Rasur“ oder „der rasiert alle weg“. Der Scherkopf ist sowohl angenehm, als auch effektiv. Einzig die Tatsache, dass der Griff ziemlich schlecht in der Hand liegt, ist manchen Anwendern ein Dorn im Auge. So soll es sich immerzu so anfühlen, als ob der Groomer aus der Hand rutschen würde.

Insgesamt ist es der perfekte Groomer für Schnäppchenjäger, die keine besondere Vielfalt benötigen.

Bodygroomer Test: Fazit

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Body Rasierer Test alle notwendigen Informationen bereitstellen konnte und Ihnen bei der Auswahl Ihres Geräts helfen wird.

Prinzipiell können Sie zu einem unserer Empfehlungen greifen, wenn Sie sicher sein wollen, dass die Qualität stimmt. Ansonsten achten Sie beim Stöbern auf einen schmalen Scherkopf, eine gute Ergonomie und auf das Leistungsspektrum (Welche Aufsätze usw.).

Matthias

Matthias